Niklas Frielingsdorf Keine Kommentare

Ab Mai 2021: interaktiv freut sich auf neue Heimat

Die interaktiv gemeinnützige Gesellschaft für Schule, Sport und Soziales mbH zieht um. Das neue Zuhause befindet sich auf gut 730 Quadratmetern Bürofläche in der zweiten Etage des CALOR CARRÈ, des denkmalgeschützten Gebäudes an der Bahnstraße 43 in Ratingen.

(NF) Im Mai 2021 ist es soweit: Die interaktiv gemeinnützige Gesellschaft für Schule, Sport und Soziales mbH zieht um. „Wir entwickeln uns in vielen Bereichen dynamisch weiter und diesem positiven Umstand tragen wir jetzt Rechnung. Wir benötigen einfach mehr Platz“, erklärt interaktiv-Geschäftsführer Bastian Schlierkamp dazu. Bereits vor einigen Wochen war der Fachbereich Soziales aus diesem Grund von der aktuellen Geschäftsstelle an der Pönt in Ratingen in die recht neu erworbene Liegenschaft nach Heiligenhaus gezogen.

Nun hat das komplette interaktiv-Team also ab Mitte des kommenden Jahres eine neue Heimat. Und diese befindet sich auf gut 730 Quadratmetern Bürofläche in der zweiten Etage des CALOR CARRÈ, des denkmalgeschützten Gebäudes an der Bahnstraße 43 in Ratingen. „Wir arbeiten ja in großen Teilen dezentral und schaffen mit dem Umzug unserer Geschäftsstelle eine tolle neue Kommunikationsstätte“, sagt Schlierkamp mit Blick auf den open Workspace inklusive Café, kleinen Nischen und Cubes sowie einem Seminarraum für bis zu 30 Personen. „Wir freuen uns auf ein sehr modernes Umfeld und variable Arbeitsplätze“, führt Schlierkamp weiter aus.

Ein weiterer Vorteil der neuen interaktiv-Geschäftsstelle ist die zentrale und top-angebundene Lage. „Wir sind ja mit unseren Fachbereichen in einer recht großen Region tätig und glauben, dass wir an der Bahnstraße noch besser erreichbar sind für alle – nicht nur wegen insgesamt 15 Parkplätzen in der Tiefgarage“, erklärt Schlierkamp. So sorgt die ausgeprägte Infrastruktur des Calor Carré im Osten des Ratinger Stadtzentrums für eine optimale regionale und überregionale Anbindung. Eingebunden in den verkehrstechnisch optimal erschlossenen Kreis Mettmann grenzt Ratingen unmittelbar an die Städte Düsseldorf und Essen an. So ist die Stadt über die Autobahnen A3, A44, A46, A52 und A59 an die Metropolregion Düsseldorf und das Ruhrgebiet zentral angebunden. Auch das Ratinger Stadtzentrum sowie der Ratinger Ostbahnhof befinden sich in unmittelbarer Nähe der neuen Heimat von interaktiv. „Wir freuen uns sehr auf unser neues Zuhause und sind davon überzeugt, dass das genau der richtige Ort ist, um interaktiv in die Zukunft zu führen.“