Mona Niehus Keine Kommentare

Liebevoller Weihnachtsmarktstand für den guten Zweck

(MN) Am vergangenen Freitag, den 01. Dezember, verwandelte sich die Minoritenstraße 2-6 in Ratingen in ein zauberhaftes Weihnachtsdorf, in welchem interaktiv . Perspektiven mit geballtem Teamgeist eine Weihnachtsmarkthütte für den guten Zweck ausrichtete. Die Mitarbeitenden von interaktiv hatten sich im…

(MN) Am vergangenen Freitag, den 01. Dezember, verwandelte sich die Minoritenstraße 2-6 in Ratingen in ein zauberhaftes Weihnachtsdorf, in welchem interaktiv . Perspektiven mit geballtem Teamgeist eine Weihnachtsmarkthütte für den guten Zweck ausrichtete.

Die Mitarbeitenden von interaktiv hatten sich im Vorfeld zu einer gemeinsamen Vorbereitung getroffen: Sie backten nicht nur köstliche Kekse, sonden gestalteten auch Weihnachtsbaumschmuck aus Ton und Holz. Gleichzeitig waren die geflüchteten Jugendlichen der internationalen Wohngruppe aus Velbert fleißig und bastelten Windlichter. Nicht zu vergessen die unzähligen Schülerinnen und Schüler der von interaktiv betreuten Schulen, die mit Hingabe liebevolle Weihnachtskarten gestalteten.

Das Besondere an diesem Weihnachtsmarktstand: Alle gefertigten Kunstwerke wurden für den guten Zweck verkauft, und der gesamte Erlös wird an das Kinderhospiz Regenbogenland in Düsseldorf gespendet. Eine großartige Initiative, die zeigt, wie vielfältige Talente und Gemeinschaftsgeist zusammenkommen können, um anderen zu helfen.

Der Weihnachtsmarkt selbst wurde vom Ratinger Stadtmarketing organisiert, und der neue Geschäftsführer, Dirk Bongards, sorgte persönlich dafür, dass alle Budenbetreiber zufrieden waren. Die festlich dekorierten Buden sorgten bis in die Abendstunden für ein schönes Ambiente zwischen Tannenzweigen, Lichterketten und Weihnachtlicher Musik, die aus den lautsprechern ertönte. Selbst sanfte Schneeflocken trugen zeitweise dazu bei, das Winterdorf in eine wahrhaft weihnachtliche Atmosphäre zu tauchen.

In einer gemütlichen Hütte wechselten sich die interaktiv-Mitarbeitenden in Schichten ab und zogen alle gemeinsam an einem Strang. Auch interaktiv-Geschäftsführer Bastian Schlierkamp und interaktiv-Gründer Rolf Schlierkamp ließen es sich nicht nehmen, mit der Familie vorbeizuschauen und der interaktiv-Weihnachtshütte einen Besuch abzustatten. 

Diese rundum gelungene Aktion stimmt nicht nur alle Beteiligten auf die Vorweihnachtszeit ein, sondern bringt auch Licht und Wärme in die Herzen der Kinder im Kinderhospiz Regenbogenland. Eine herzerwärmende Geste, die den wahren Geist der Weihnacht verkörpert.